spacer wilkommen 
spacer spacer spacer spacer
 

 

spacer

spacer
spacer
spacer
spacer
Für größere Fotos bitte anklicken
spacer
Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Der gleißend weiße Platz zeigt Faszination und Anziehung einer monumentalen Ästhetik, die ein geschlossenes, in sich stimmiges Weltbild suggeriert.

Bei genauerem Hinsehen wird die scheinbar makellose und ästhetische Ordnung durch die in den Fugen als Muster angeordneten Namen der Opfer dieses Systems gebrochen und verweist auf die Perfektion einer gezielt durchorganisierten Mordmaschinerie.

Eine weiße Rosenhecke begrenzt den Platz, im Winter als transparentes dorniges Gestrüpp, im Sommer als blühende Wand, sie steht für Verletzlichkeit, Widerstand und Hoffnung.

Der Kubus in der Mitte der Anlage verkörpert den Begriffzentralistischer Macht. In Stille des Kubus verliert man auf dem gläsernen Boden im fast lichtlosen Raum Sicherheit und Orientierung. Beim Blick nach unten sieht man durch den Glasboden hindurch auf ein kontinuierlich umlaufendes Digitalschriftband das in seiner Bewegung die Kontur des Raumes nachzeichnet. Es stellt die Frage nach der eigenen Gesinnung.

Künstlerischer Wettbewerb
Berlin 1994
Graben Horst Hannewald Strobl
 
spacer
home
projekte
ausstellungen
wettbewerbe
studien
vitae
kontakt